headerimg
#1

6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 24.09.2010 16:25
von VanInBlack • 1.856 Beiträge

So, für diejenigen unter uns, die die Folge gesehen haben, hier ein Diskussionsthread.

Wie fandet ihrs?

Ich muss ja sagen, dass mich das letzte Staffelfinale nicht unbedingt vom Hocker gehauen hatte und je länger ich den Sommer über darüber nachdenken konnte, desto weniger hat mir die Folge gefallen. Ich mich jetzt zwar gefreut, dass es endlich mit neuen Folgen weitergeht, aber mein Interesse an dem Fall hat sich in Grenzen gehalten.
Von daher hatte ich auch keine besonders hohen Erwartungen an diese Folge.
Überraschenderweise hat sie mir aber ziemlich gut gefallen. Ich hab mich zumindest nicht gelangweilt, obwohl es doch so einiges gab, was mich gestört hat.

- Ellie Spicer war für mich definitv nicht glaubwürdig. Dafür, dass ihr Vater vor ihren Augen erschossen wurde, ihre Tante misshandelt wurde, war sie einfach zu ruhig. Wenn sie Angst hatte vor dem Unsub, dann hab ich das jedenfalls nicht gesehen... Sie hatte immer fast sowas wie ein Lächeln auf dem Gesicht, beinahe, als ob ihr das Spaß machen würde... Kann auch sein dass das an der Schauspielerin lag, die das ganze einfach nicht überzeugend genug rübergebracht hat.

- Morgan fand ich irgendwie doof in der Epi... Dass er verärgert und angespannt ist, und das dann an seinen Kollegen auslässt kann ich ja durchaus nachvollziehen, ich fands auch schön, dass er sich bei Garcia dann wieder entschuldigt hat, aber als er Flynn dann am Ende abknallt, das war definitiv too much... Es hätte durchaus ein Schuss gereicht, um Flynn außer Gefecht zu setzen und ihn dann zu verhaften. Dass er gleich sein ganzes Magazin in ihn entlädt war wirklich nicht nötig. Irgendwie ist mir Morgan nach dieser Folge dezent unsympathisch (ich hoffe von den Morgan-Fans springt mir jetzt keiner ins Gesicht, dass ich das gesagt hab...)...

- JJ fand ich toll. AJs schauspielerische Leistung war 1A! Aber auch nur das. Die ganze Geschichte fand ich etwas sehr weit hergeholt, aber da die Autoren JJ ja nunmal rausschreiben mussten, kann ich das irgendwie noch verstehen...

- total besch... bescheiden fand ich mal wieder, dass die Hälfte des Teams fast keine Rolle gespielt haben. Wo bitte waren denn Rossi, Reid und Prentiss??? Ich mags ehrlich gesagt nicht, wenn zu viel Aufmerksamkeit auf dem Unsub ist (noch dazu mit diesem komischen Mädchen...), so toll Tim Currys Leistung auch war...

- ich fand Tim Curry im Übrigen auch überhaupt nicht unheimlich. Klar, er war schon irgendwie eklig, schon allein vom Äußeren her (die Zähne....iiiiiiiiigittt), aber wirkliche Schauer sind mir bei ihm nicht über den Rücken gelaufen. Kann aber natürlich auch wieder an diesem komischen Mädchen liegen, das jede Spannung bei mir zerstört hat...

Klingt jetzt vielleicht alles etwas negativ, aber insgesamt fand ich die Folge doch unterhaltsam. Da gabs wirklich schon Folgen die ich wesentlich schlechter fand. Und da ich ja eh nicht viel erwartet hatte, konnte ich ja nur positiv überrascht werden...
Ich freu mich jedenfalls sehr auf nächste Woche, auch wenn es ja leider JJs letzte Episode sein wird.
(Die Promo von CBS fand ich übrigens ne Frechheit...)

nach oben springen

#2

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 24.09.2010 18:56
von Zeitlos • 1.822 Beiträge

So dann kann ich ja auch mal was dazu schreiben!

Also mit dem Mädchen gebe ich dir vollkommen Recht! Ich hatte auch nicht das Gefühl, dass sie Angst hat. Sie war für ihr Alter viel zu cool. Sie würde ich mich noch nicht mal benehmen, obwohl ich schon älter bin. Wenn mein Vater erschossen und ich dann auch noch von dem Typ entführt werde, der das getan hat, dann hat man doch Angst! Aber dieses Lächeln teilweise war echt merkwürdig. o.O

Ich war der Ansicht, dass es bessere Staffelfinale gibt, aber die Fortsetzung fand ich ganz gut - wenn auch nicht überragend.

Ganz nett fand ich das Gespräch zwischen Hotch und JJ am Telefon. Als JJ das Ding alleine durchziehen musste (im Radio reden) und sie wollte, dass Hotch ihr hilft, weil sie sowas noch nie gemacht hat und Hotch sie aufmunterte und meinte, dass sie das schon schafft. Fand ich ganz niedlich ;] Aber ihr blieb ja in dem Moment auch nichts anderes übrig...
Als sie dann begann zu reden, war sie extrem nervös, das hat man gemerkt. Sie hat zwar nervös begonnen, aber die Rede war sehr schön. Vermisse sie jetzt schon!

Aber was mich überrascht hat ist, dass das überhaupt funktioniert hat! Ich meine der tötet mehrere Leute auf brutale Weise und dann hilft am Ende eine Rede über Mütter und dass jeder mal Angst hat? Fand ich etwas zu einfach irgendwie.

Dann die Aktion mit Morgan. Ein Schuss hätte wirklich gereicht. Fand ich auch übertrieben.

Bei mir kommt das jetzt auch so negativ rüber, aber schlecht fand ich die Folge echt nicht! lol :]

nach oben springen

#3

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 25.09.2010 12:13
von SakuyaAngel • Besucher | 315 Beiträge

Ich habe die folge gestern auch gesehen. und ich schließe mich an,. die folge war nicht besonders. die anderen staffel finale gefielen mir eindeutig besser. aber was ich toll fand war tim curry als bösewicht. er spielt zwar immer den fiesling, aber diesmal hat er sich selber übertroffen. der war mal so richtig schön widerlich. leider habe ich nicht allzu viel von der folge verstanden, weil ich englisch nicht besonders gut kann. lesen ist schon, aber sprachverständnis ist nicht sehr gut.
Aber ich habe mir die folge trotzdem tapfer angesehen. ist ja auch schließlich criminal minds.

nach oben springen

#4

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 25.09.2010 12:24
von Noraa_H.

Also ich muss mich erstmal anschließen, dass es sicher bessere Folgen gab, aber insgesamt fand ich sie sehr gut, Tim Curry möchte ich persönlich nicht Nachts auf der Straße beginnen, aber genau das hat mich an dem Mädel gestört, die steckte das viel zu gut weg für ihr Alter. Und das die Hälfte des Teams nix zu "sagen" hat auch, das Morgan gern mal ausflippt (ist nicht ganz das richtige Wort), weiß man ja, aber er hat ihn am Ende ja quasi abgeschossen und das kam irgendwie weniger wegen dem was er getan rüber, sondern mehr, weil Morgan ihn beim ersten Mal nicht erwischt hat und er deshalb sauer war, kam mir jedenfalls so vor. Die Szenen mit JJ waren allerdings richtig gut, auch wie AJ es gespielt.

Was die Promo von CBS angeht musste ich echt lachen, obwohl es traurig ist, "JJ sagt Goodbye"...ja klar, sorry aber das ist ja fast Fan-Verar....

nach oben springen

#5

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 25.09.2010 12:34
von sunset • Besucher | 385 Beiträge

Ja, dann gebe ich meinen Senf auch mal dazu ab.

Also, zunächste eines vorweg. Es geht doch nichts über "Mayhem"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Das hat auch diese Folge wieder bestätigt. Was dieses Mädchen anging.... ich weiß nicht was sich die Schreiber dabei gedacht haben. Sollte das kindliche Naivität sein, dass sie so gar keine Angst hatte? Oder tat er ihr einfach nur Leid? Ich weiß nicht, jedenfalls ziemlich unglaubwürdig. Und am Schluss kamen die Tränen, na toll...

Naja, was Morgan angeht.... man konnte deutlich sehen das er stinksauer auf den Typen war aber ganz ehrlich. Darf ein Profiler sich so einen Ausraster erlauben und fast (hab gelesen das er eine Glock 19 hat, die hat 19 Schuss lt. I-Net zumindest) das ganze Magazin verschießen????
Ego angekratzt weil er mal überwältigt wurde, ok! Muffelig seinen Kollegen gegenüber, ok. Aber das alles war etws zu viel des Guten, wie ich finde und das sage ich auch als Morgan- Fan (neben Hotch selbstredend, dem das so nicht passiert wäre denke ich).

Absolut genial fand ich hingegen JJ und das Gespräch zwischen ihr und Hotch. Das ist so genial wie er unsichere Leute im Team versucht aufzubauen. Man wächst an seinen Aufgaben..... und er macht Mut dazu. Ach, ich liebe diesen Kerl :-))))

Alles in allem fand ich die Folge unteren Durchschnitt. Vom Hocker riss sie mich nicht. Auch das viele Teammitglieder einfach kaum zu sehen waren. Schon seltsam. Mayhem war das genaue Gegenteil. Hotch als "Opfer" aber das komplette Team war involviert...

nach oben springen

#6

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 25.09.2010 14:44
von Aoife • Besucher | 594 Beiträge

Ich hab wenig hinzuzufügen: Morgan war nervig, das Mädchen unglaubwürdig und die JJ-Storyline sowas von weit hergeholt, dass es wehtat, außerdem hatte ich irgendwie den Eindruck, dass die Drehbuchautoren unbedingt höher, schneller, weiter wollten. Die Serienkiller in den bisherigen Staffeln waren noch nicht gestört und brutal genug, nein man muss noch einen draufsetzten egal wie.
Ich konnte den 'Prince of Darkness' einfach nicht ernst nehmen...in den früheren Staffeln gabs noch Unsubs die mir einen Schauer über den Rücken gejagt haben. Nach der Reaper-Episode in der er einen ganzen Bus voller Leute erschossen hat war ich ganz froh, dass ich zu der Zeit nicht so oft Bus fahren musste, danke 'Revelations' krieg ich immer noch ein mulmiges Gefühl, wenn ich daran denke, dass mein neuer Laptop eine eingebaute Webcam hat (nicht das bei uns im Keller je was spannendes passieren würde...das interesannteste dürfte sein, dass ich da gelegentlich mit Nachthemd hocke...und das kennt unser Postbote auch *g*).
Aber in der Folge: nichts...er war einfach so abgedreht, dass mir jeden Moment 100% bewusst war, dass das ganze nur in den Köpfen irgendwelcher Drehbuchautoren entstanden ist.

Mit anderen Worten: mir hat die Folge nicht nur nicht gefallen, ich fand das war bisher eine der schlechtesten (wenn nicht die schlechteste) CM-Folge überhaupt. Ich hab noch Hoffnungen für die Staffel, weil mir außer Fisher King die Serienfinale und -premieren nie besonders gefallen haben...*seufz*

nach oben springen

#7

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 26.09.2010 20:45
von Cassandra CJ

Hallo,
das Staffelende von der 5. Staffel fand ich eher langweilig. Somit war der beginn der 6. Staffel etwas besser.
Ich kann mir aber nicht vorstellen, daß ein kind solch ein traumatisches Erlebnis so locker übersteht und daß morgan so austicken kann / darf... und daß ein einfaches Gespräch den Super Bösewicht zur Aufgabe bringt...
Trotzdem war es spannend gemacht, aber es gibt bedeutend besser Episoden.
Irgendwie habe ich das Gefühl, daß die Autoren in der letzten Zeit irgendwie alles übers Knie brechen müssen - sehr Schade, weniger ist meistens mehr.
Zu JJ und dem Ausstieg (Rauswurf) sehr schade, vorallem, daß die Aktionen der Fans nichts geholfen haben.
Hier mal eine Frage, gab es in der 5. Staffel nicht 1-oder 2 Episoden, wo Hotch JJ erinnert oder darauf hinweisen muß, was er von ihr möchte ( die Staffel mit dem toten Polizisten oder so...) Keine Kritik an JJ und ihren Fans

nach oben springen

#8

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 27.09.2010 19:15
von ladyhotch • 1.694 Beiträge

also der Brüller war die Folge wirklich nicht....
Und die Musik dazu fand ich auch voll daneben.
Und mit den anderen Sachen stimm ich euch auch allen zu.

nach oben springen

#9

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 19.08.2011 12:39
von ladyhotch • 1.694 Beiträge

Sat1 25.09.2011 22:05 Uhr


Das BAU-Team findet Morgan und den toten Detective Spicer. Kristin wird ins Krankenhaus gebracht und gibt Prentiss auf dem Weg dorthin wichtige Informationen über den "Fürsten der Finsternis", der nachts, wenn wegen der Hitze der Strom abgestellt werden muss, in L.A. Frauen oder Familien umbringt. Das LAPD gibt alle Informationen über den frei herumlaufenden Mörder an die Presse, aber kaum jemand kann die Nachrichten hören, denn im gesamten Gebiet gibt es keinen Strom.
mit Paget Brewster (Emily Prentiss), Shemar Moore (Derek Morgan), Matthew Gray Gubler (Dr. Spencer Reid), A. J. Cook (Jennifer 'JJ' Jareau), Kirsten Vangsness (Penelope Garcia), Thomas Gibson (Aaron 'Hotch' Hotchner), Joe Mantegna (David Rossi), Tim Curry (Billy Flynn), Austin Highsmith (Kristin)
Musik: Marc Fantini, Steffan Fantini und Scott Gordon
Kamera: Greg Johns, Schnitt: Adam Wolfe

Regie: Edward Allen Bernero

Quelle: wunschliste.tv

nach oben springen

#10

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 19.08.2011 14:46
von Euromann5 • Besucher | 20 Beiträge

Juhu! Die 6. Staffel. Ich freue mich riesig.

nach oben springen

#11

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 04.09.2011 18:37
von derekmorgan88 • Besucher | 337 Beiträge

oh super. endlich geht es weiter. hab jetzt alle folgen bis staffel 5 gesehen und will jetzt unbedingt wissen, wie es weitergeht.

nach oben springen

#12

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 10.09.2011 11:42
von Siri-Felicia • Besucher | 458 Beiträge

morgen kommt die vorletzte Folge der fünften Staffel. Das heißt, nur noch 2Wochen. Coole Sache.

nach oben springen

#13

RE: 6x01 Die längste Nacht

in Staffel 6 25.12.2012 21:50
von Suikoden90 • Besucher | 144 Beiträge

Ich schau die Folge gerade nochmal und kann eigentlich euren Eindruck nicht bestätigen. Das Mädchen war die Tochter eines Cops, der auch nur lebte, weil der Unsub es zugelassen hatte....dadurch dürfte sie eine Erziehung genossen haben, die sie eben so mit sowas umgehen lässt, ich finde das durchaus seriös bzw. habe es auch direkt so verstanden.
Morgan finde ich auch authentisch. Ein Mensch kann nicht nur Profi sein. Gerade das macht ihn doch irgendwie aus.
Warum ich die Folge noch mal schaute? Ich wollte JJ's Vermittlungsversuch nochmal hören. Ist es falsch, wenn ein 22jähriger Mann bei dem Zitat Gänsehaut bekommt und das Gefühl hat, weinen zu müssen? Gut, ich bin eh nahe am Wasser gebaut, aber darauf schieb ichs jetzt mal nicht...

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Juliane Hettmann
Forum Statistiken
Das Forum hat 1334 Themen und 37954 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de