headerimg
#1

The Legend of Zelda - Die Rückkehr der Schatten *unfertig*

in Sonstige Fanfiction 14.07.2012 20:54
von PrincessSina • Besucher | 245 Beiträge

Ich hab mir gedacht ich mach auch mal ein Fanfiction zu etwas.
Und ich hab dazu mein Lieblings Spiel; The Legend of Zelda - Twilight Princess;
genommen und mir ein paar Kleinigkeiten überlegt.
Es kommen immer kleine Teile der Story, pro Beitrag von mir.

_________________________
Prolog:[/size]
Vor einigen Jahren fand in Hyrule ein Kampf, Licht gegen Schatten, statt.
In diesem Kampf ging es darum Hyrule davor zu bewahren in tiefster Dunkelheit zu versinken.

Der Junge Held, der von den Göttinnen Auserwählt wurde, überwund die schrecklichsten Gefahren, die er sich vorstellen konnte;
Er musste gegen riesen Spinnen und andere ekelige Kreaturen kämpfen.
Um das zu schaffen musste er sogar die Gestalt eines Wilden Tieres annehmen um somit die Lichtgeister, Latoan, Phirone, Eldin und Ranelle wieder zu erwecken und das Licht, in deren Gebiete, zurück zubringen.
Ihm Begleitete die Prinzessin des Schattenreiches, welche mit einem Fluch belegt war und erst nur ihr Volk retten wollte, aber später auch das von Hyrule.
Die beiden trafen sogar die Prinzessin Hyrules, die, obwohl sie in ihrem eigenen Schloss eingesperrt war, den beiden sogut half, wie sie konnte.
Als wirklich alles vom Bösen erlöst wurde - auch das Schattenreich - begaben sich, unser Held und seine Begleiterin,
zum Schloss um den Hauptgegner entgegen zu treten.
Welcher nach einer Langen Schlacht endlich durch das Master-Sword besiegt wurde.
Alles schien wieder Normal. Alle waren erleichtert und Midna,die Prinzessin der Schatten, wurde wieder in ihr altes ich zurückverwandelt. Doch leider mussten sich Link, unser Held, und Prinzessin Zelda sich von ihr dann verabschieden, denn sie müsse zurück zu ihrem Volk.
Aber Ganondorf, der soeben besiegt wurde, meinte dass der Krieg gegen die Schatten und die Lichte Welt noch nicht vorbei sei.
Ob er wohl recht hatte?

-Ende Prolog-

____________________________________

Das Erlebnis welches Link durchlebte war jetzt insgesamt schon 2 Jahre her. Aber ihm kommt es vor als ob es Gestern gewesen war. Allen aus seinem Dorf waren interessiert an seinen Abenteuerreichen Geschichten, obwohl er sie schon öfters erzählt hatte.

Es war wieder ein scheinbar normaler Tag in Ordon. Link machte Epona bereit ein wenig auszureiten.
Er war auch fast schon weg bis er ein "Link, warte schnell!" hinter sich hörte und sich umdrehte.
Es war niemand anderes als Ilya seine Freundin aus Kindertagen.
Link ritt langsam zu ihr hin.
"Du willst also wieder nach Hyrule?
Du brauchst es nicht leugnen!"
Hier nimm dies mit!^^"
Ilya gab Link eine warme Suppe, als ob sie wüsste das ihm etwas geschehe.
Mit lächelten Geschichtern und einem Winken verabschiedeten sich die beiden.

Auf der hylianischenen Ebene angekommen, machte er sich in Richtung der "Great Hylia Bridge" um die Aussicht auf den Hylia See und die Gerudo Wüste zu genießen. Das Wasser des See´s schimmerte wunderschön in der Morgen Sonne die über Hyrule aufging. Von der Wüste jedoch sah er nicht besonders viel. Nur die Türme der Burg die in Mitten der Wüste lag. Als er sie sah, erinnerte er sich daran, als Er mit Midna die Spiegelscherben zumSchattenspiegel vereinten oder als die sieben Weisen, oder damals nur noch sechs Weisen, ihnen von Ganondorf berichtet hatten.
"Ach, welch Erinnerungen." dachte Link und schloss für einen kurzen Moment die Augen.
Als er sie wieder öffnete stand Zelda neben ihm.
"Hallo Link." sagte sie mit einen fröhlichen Ton "Ich habe gewusst, du würdest kommen!^^"

In genau diesem Augenblick passierte etwas unfassbares in derSchattenwelt.
Eines der Großen Feste des Reiches war gerade im vollem Gange, bis eine seltsame dunkle Gestalt sich über die Prinzessin hermachte.
Man hörte nur ein "Ahhhh!" von ihr und alles war düster. Alles war ganz schwarz.

[size=150]*Fortsetzung folgt*

nach oben springen

#2

RE: The Legend of Zelda - Die Rückkehr der Schatten *unfertig*

in Sonstige Fanfiction 14.07.2012 20:56
von PrincessSina • Besucher | 245 Beiträge

In Hyrule wurde es langsam Abend und Link und Zelda verabschiedeten sich von einander.
Angekommen in Ordon war es auch schon wieder Nacht. Link legte sich auch gleich schlafen.
Kurz nachdem er eingeschlafen war, tauchen in seinem Traum die 4 Lichtgeister auf.
"Auserwählter!
Lausche unseren Worten!"
riefen sie."Die Schatten kehren zurück!
Neue Gefahren ergeben sich!" Jetzt fand sich Link auch in seinem Traum wieder.
er trug nicht sein "Ordon-Outfit" sondern seinHeldengewand, dass er seit er Ganondorf besiegt hatte, nie wieder anzog.
"Mache dich auf sie zu stoppen!
Sie kommen immer näher!

Das.. ist.. nun... deine ... Aufgabe... AUSERWÄHLTER!"

mit diesen Worten verabschiedeten sich die Lichtgeister und Link wachte auf.
Nach diesem Traum konnte er auch nicht mehr einschlafen. Er dachte nach, was wohl am besten währ, wie sein erster Schritt aussehen könne.
Schon beim ersten Sonnenstrahl schwang Link sich auf Epona und reitete in Richtung Schloss Hyrules.
Dort angekommen bat er die Wachen, ihn so schnell wie möglich zu der Prinzessin zulassen. Sie ließen ihn durch da sie wussten, sie konnten den Jungen Mann aus Ordon vertrauen. Link beeilte sich die Treppen, die zu Zeldas Zimmer führten, so schnell wie möglichst zu erklimmen. Er klopfte nicht mal an als er in die Tür 'fiel.
"Link! Was ... ?" Zelda konnte ihre Frage nicht stellen, da Link sie unterbrach.
"Ok, Was ist los?" wollte sie nun von ihrem aufgebrachten Freund wissen.
So erzählte Link ihr was ihm die Lichtgeister berichteten. "Wi..Wirklich?"fragte sie erschrocken."Was sollen wir wohl als erstes tun[/size]... hm... Ich weiß, dass es nicht viel bringt, aber lass uns in die Spiegelkammer gehen. Wenn eine Kreatur der Schatten zu uns in die Lichte Welt kommen will, muss sie durch den Schattenspiegel!" Link war einverstanden mit dem Vorschlag.
Doch als sie an dem Besagte Spiegel ankamen, war es wie erwartet. Der Spiegel war kaputt.
Jetzt wussten die beiden nicht mehr weiter, sie wollten aber auch nicht darauf warten, dass etwas geschieht!
Genau das wollten sie ja verhindern. "Ich weiß noch etwas!" versicherte Zelda."Ihr Weisen, ich bitte euch!
Helft uns in dieser schwierigen Lage! Wir brauchen einen Rat!"
Und tatsächlich antworteten ihr die 7 sieben Weisen, die inzwischen eine neue 7. weise fanden. Sie gaben Zelda diesen Rat:
"Sucht denjenigen, der die Wüste so gut kennt wie keiner!"
Zelda drehte sich verwirrt zu Link.
"Hmm... kennst du jemanden, der die Wüste gut kennt?"
Link überlegte kurz und nickte dann.
"... Raffler? Dann suchen wir ihn doch." meinte Zelda.
Inzwischen in Hyrule:
Die wachen unterhielten sich darüber was der junge Mann aus Ordon wohl zu sagen hatte. Dies endete als sie einen Schrei hörten. Das war ein kleines unschuldiges Mädchen. Es wurde von der Finsteren Gestalt, welche das auch in das Schattenreich einfiel, festgehalten. "Was ist das für ein Ding?" Das war das letzte was eine Wache sagen konnte.
Mit einer bedrohlichen Stimme sagte die Gestalt:
"Genau wie das andere Volk, werdet auch ihr mir gehorchen!"
So mit wurde es auch in Hyrule dunkel.
[size=150]*Fortsetzung folgt*

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Gonna
Forum Statistiken
Das Forum hat 1297 Themen und 37795 Beiträge.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de